Veränderungskompetenzen auf- und ausbauen

Veränderung – der Eine hat das Gefühl, dass sich etwas verändern muss, weil der Status Quo unzufriedenstellend ist, der Andere spürt, dass da eine Veränderungswelle auf ihn zurollt, der er sich stellen muss. Veränderungskomeptenzen zu entwickeln gehört heute nicht nur zum Berufsleben, sondern in den Werkzeugkoffer des Lebens, um nachhaltig glücklich, zufrieden und gesund zu sein.

Alte Gewohnheiten über Bord zu werfen, sich endlich den Anstoß zur maßgeblichen Veränderung zu geben, ist gar nicht so einfach. Ängste, Mutlosigkeit, 1000 Gründe, warum es bestimmt schief geht, gar keinen Sinn macht, „ich kann das nicht“-Parolen oder die Überzeugung, dass da noch nie etwas Besseres nachgekommen ist, sind sehr stark. Die Masterclass Veränderung 2019 hilft Ihnen dabei den persönlichen Veränderungsprozess zu planen, nachhaltig zu gestalten und in kleinen oder auch größeren Schritten endlich die gewünschte Veränderung herbei zu führen. Werden Sie Manager Ihrer Veränderung, bevor sie gemanaged werden!

 

Das Erfolgsrezept für Ihren persönlichen Veränderungsprozess:

Individueller Coachingsprozess (Eröffnungsgespräch, Zieldefintion und laufende Zielüberprüfung, 6 Coachingsitzungen)

und

4 Module in einer Kleingruppe von 3-6 Personen

Ich manage meine Veränderung (Samstag, 22.09.2018)

- Selbstwertschätzung und Stärken stärken (Samstag, 27.10:2018)

Mentale Stärke und Gelassenheit (Samstag, 24.11.2018)

- Deine Durchhaltestrategie (Samstag, 19.01.2019)

 

über einen Zeitraum von 5 Monaten verhelfen Ihnen „auf Kurs zu bleiben“, Veränderungskompetenzen auch für die Zukunft aufzubauen und Ihre Ziele zu erreichen.

 

Und weil Bewegung des Körpers bekanntlich hilft auch mentale Prozesse zu unterstützen, wird bei jedem Modul gemeinsam (moderat und auf gut begehbaren Wegen) gewandert (5 - 10 km) und in der freien Natur Erfahrungen gesammelt.

 

 

Individuell aber nicht alleine im Veränderungsprozess

Jeder der TeilnehmerInnen der Masterclass Veränderung 2019 wird auf seine/ihre ganz individuelle Veränderungsreise gehen. Sie fragen sich, "Warum also Team-Module?". Ganz einfach, weil jeder Veränderungsprozess gewissen Gesetzmäßigkeiten unterliegt und da hilft es in einer Kleingruppe die Erfahrungen auszutauschen, sich gemeinsam zu motivieren und zu feiern für die Fortschritte die jeder macht.

 

Die 4 Module finden im Großraum Nürnberg – Fürth – Erlangen statt. Das individuelle Coaching findet nach Vereinbarung statt und kann auch online, somit ortsungebunden, durchgeführt werden.

 

Kosten:

Masterclass Veränderung 2019 € 1.499,- Frühbucher-Rabatt bis 31.08.2018;

ab 01.09.2018 1.750,-; (jeweils inkl. MwSt. – Ratenzahlung kann indviduell vereinbart werden!)

Verpflegung während der Wanderungen-, Outdoor-Aktivitäten auf eigene Rechnung; ggf Übernachtung auf eigene Kosten.

Mindestteilnehmerzahl 3 – Höchstteilnehmerzahl 6

 

Individuelles Coaching (Orientierungsgespräch, individuelle Zieldefinition, laufende Zielüberprüfung,  5 Coachingsitzungen a 1,5 Zeitstunden) begründet und begleitet über einen Zeitraum von September 2018 bis Januar 2019 nachhaltig Ihren persönlichen Veränderungsprozess. Ein Follow-up (6. Coachingsitzung) nach weiteren 3 Monaten rundet das Coaching-Programm ab. Sie erhalten weiterhin Werkzeuge aus dem Selbst-Coaching an die Hand.

 

 

Auf Wunsch können die Module auch einzeln gebucht werden zum Modul-Preis von jeweils € 249,- (zzgl. 19% MwST, Frühbucherpreis bis jeweils 4 Wochen vor Durchführung € 199,- zzgl. 19% MwSt). Einzelcoachings können für € 120,- zzgl. 19% MwSt. pro Zeitstunde hinzugebucht werden.

 

Sichern Sie sich jetzt eines der lediglich 6 Tickets - Anmeldung ganz bequem über Eventbrite.

Ich manage meine Veränderung

Wir starten am Samstag, 22. September 2018 mit dem Kick-off und Modul 1 "Ich manage meine Veränderung“.

 

Hierbei starten wir mit einer ausführlichen Bestandsaufnahme des jeweiligen Veränderungsprozesses und Standortanalyse jeden Teilnehmers und erstellen bis zum Ende des Tages ein individuelles Visionboard (Zielcollage):

 

Wo stehe ich gerade – wo soll es hingehen und wie bin ich aktuell dafür aufgestellt?

 

Was sind meine Befürchtungen, Hindernisse, Hürden, Widerstände, denen ich ganz konkret ausgesetzt bin oder von denen ich befürchte, dass Sie sich mir in den Weg stellen?

 

Wie baue ich welche Veränderungskompetenzen auf und aus? 

 

Ganz pragmatisch wird nach der Bestandsaufnahme mit einer konkreten Maßnahmeplanung gestartet.

 

Mentale Stärke und Gelassenheit

Wie kann ich zukünftig für meine „innere Stabilität“ sorgen, gegen Selbstsabotage aktiv einschreiten, zu einer angenehmen Souveränität finden und etwas gelassener an die Herauforderungen meines Alltages herangehen?

Den Einstieg in das Mental Coaching und Training nehmen wir über eine Bestandsaufnahme unseres Inneren Dialogs. Aber wir hören da nicht nur richtig hin, sondern fragen uns auch, welche Antreiber oder Glaubenssätze uns dazu veranlassen uns klein, schlecht oder schwach zu reden. Wie können wir damit umgehen und wie setzt man hilfreich sogenannte Affirmationen, sogenannte positive Selbstgespräche, ein, um in einen positiven Dialog mit sich zu starten?

Sie sind derjenige, der Ihnen den größten Druck macht obwohl Sie genau wissen, dass dieser Druck Ihnen nicht gut tut? Lassen Sie uns gemeinsam eine Strategie finden, wie Sie daran arbeiten, optimal zu leisten, aber sich nicht aufreiben, sich nicht überfordern.

Wir erfahren wie stark unsere Vorstellungskraft ist und wie wir diese gewinnbringend einsetzen können.

Abschließend finden wir Entspannungsrituale, die Sie in Ihren Alltag integrieren können, die Ihnen helfen Situationen zu entschärfen, neu zu fokussieren oder auch abends abzuschalten, damit Sie am nächsten Tag wieder leistungsfähig sind.

 

Aufgrund der Kleingruppe von 3-6 Personen werden wir ausreichend Zeit haben, auf individuelle Fragestellungen und Herausforderungen einzugehen.

Selbstwertschätzung - Stärken stärken

Sie fragen sich, was Selbstwertschätzung und Stärken stärken mit Veränderung zu tun hat? Zum einen, benötigen wir Mut und Zutrauen für jede Veränderung, die wir anstoßen. Mut, das ganze ins Rollen zu bringen und zu handeln. Wir benötigen Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten, dass man das auch schafft. Menschen die sich selbst wertschätzen, also einen positiven Wert ihrer Persönlichkeit, ihrem Charakter, ihrem Aussehen, ihrer Leistungsfähigkeit und/oder ihren Stärke aber auch ihren Entwicklungsbereichen beimessen, die sind unabhängiger von der Bewertung durch andere und gehen gefestigter in einen Veränderungsprozess. Ja, sie halten im Veränderungsprozess auch dem zwischenmenschlichen Gegenwind stand. Sie halten einfach „besser durch“. So mancher persönlicher, privater oder auch beruflicher Veränderungsprozess hält doch zahlreiche Hürden und Herausforderungen für uns bereit.

Zum anderen bedeutet „seinen Wert einzuschätzen“ auch, realistisch zu reflektieren, wo ich stehe mit meinen Fähigkeiten, etc. Was sind meine Stärken? Was sind meine Entwicklungsbereiche? Wie kann ich meine Stärken stärken?

 

Beim Ein-Tages-Workshop „Selbstwertschätzung und Stärken stärken“, gehen wir der individuellen Ausprägung von Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein auf den Grund. Wir erarbeiten anhand des Lebensrads die Werte, die Dir für Privat- und Berufsleben wichtig sind. Wie ist hier die Passung? Was kann man für eine optimalere Passung tun? Leben wir diese Werte? Wie wird dies von unserem Umfeld gesehen? Leben wir diese Werte authentisch und nachhaltig, oder geben wir immer mal wieder „klein bei“? Und wir finden Lösungswege, wie man die Werte, die einem wichtig sind, die man aber bislang noch nicht lebt, auch privat oder geschäftlich leben kann. Dazu gehört auch, sich seiner Stärken bewusst werden. Was magst Du ganz besonders an Dir? Wofür schätzt du dich und was erhältst Du für ein Feedback zu Deiner Person, Deinen Stärken, etc.? Wie kannst Du diese Stärken weiter ausbauen und Dich dadurch für die Unwägbarkeiten des Alltags besser aufstellen?

Deine Durchhaltestrategie

Du hast Deine Aufschieberitis überwunden und Dein Ziel in Angriff genommen, kommst aber gerade ins Straucheln?
Du fragst Dich, ob es das alles wirklich wert ist?
Du bezweifelst, dass Du in der aktuellen Situation es noch lange durchziehen wirst?
Selbstdisziplin ist gerade abhandengekommen – aber dafür gibt es viele gute Gründe?
Im Eintagesworkshop „Deine Durchhaltestrategie“ schauen wir uns neben dem Weg zu einer konsequenten Zielvereinbarung mit sich selbst, vor allem nochmal unsere Motivstrukturen an. Vom Motiv zur Motivation: Was bestimmt Deine Motivation (intrinsische / extrinsische Motivation)? Was schlägt sich so auch durch auf Deine persönliche Durchhaltestrategie? Den wenigsten Menschen helfen die Tipps aus irgendwelchen Zeitschriften. Auch das, was den Freund oder die Freundin zum Durchhalten bewegt hat, muss bei Dir längst noch nicht greifen.
Gerade im Berufsalltag ist es oft nicht gegeben, dass man immer an „seinen“ Zielen arbeitet. Da fällt das Durchhalten schon mal besonders schwer. Welche Möglichkeiten hast Du hier, durch zu halten, und Dir den Druck nicht noch zu vergrößern?
Und wer sagt eigentlich, dass erst die Arbeit kommt und dann das Vergnügen? Erfolge müssen nicht immer nur am Ende gefeiert werden. Was pusht Dich zwischendurch? Welche Erfolgsstories hat das Leben schon geschrieben und lassen sich vervielfältigen?
Der Workshop vermittelt Techniken aus dem Mentaltraining, dem Systemischen Coaching sowie der Neurolinguistischen Programmierung, die von den Teilnehmern anschließend selbständig umgesetzt werden können und auf die aktuelle und folgende Situationen immer wieder angepasst werden können.